Praxis Logistik – Ausgezeichnete Fortbildungen für die Schifffahrt

 

Als Bildungsdienstleister entwickelt die TLA seit 2002 auf den Kunden hin zugeschnittene Lehr-Lernszenarien und führt diese mit professionellen Fachreferenten/-innen und Lerncoaches durch. So entstand in Kooperation mit dem maco maritimes competenzcentrum (ehemals FZH Fortbildungszentrum Hafen Hamburg) die Lernprogrammreihe „Praxis Logistik“. Unterricht und Training finden im Klassenraum, am Verladekran, im Containerbrückensimulator oder auf hoher See statt. Die Präsenzveranstaltungen werden ergänzt durch acht Lernprogramme, die in der Vor- und Nachbereitung des Unterrichts zum Einsatz kommen.

 

Lernprogramme für Schiffsoffiziere Dangerous Goods und Ship Security Officer sowie die entsprechenden Zertifikatskurse sind durch den Germanischen Lloyd zertifiziert, die Abschlüsse international anerkannt.

 

Das Trainingsmodell ConTrucker basiert auf den drei Säulen Lernprogramm, Präsenzunterricht und Mobile. Es wurde mit dem Comenius EduMedia Siegel 2008 ausgezeichnet und von der Initiative Mittelstand als „Innovationsprodukt 2008“ bewertet.

 

1 Grundlagenwissen für Lagerfachkräfte –
   Einführung in grundlegende Bereiche der Lagerwirtschaft
2 Basiswissen Kundenorientierung
3 Ship Security Officer (SSO) –
   Computer based training in accordance with the ISPS Code
   Part A, Section 12 and Part B, Sections 8, 9 and 13
4 Dangerous Goods incl. Hazmat (safety & security) –
   CFR 49 704 to 804 – for ship based personnel
5 Gefahrgut sicher unterwegs –
   Transport gefährlicher Güter auf Straße und Seeweg
6 Fachwissen Containerbrücken
7 ConTrucker – Starthilfe für Trucker im Hamburger Hafen
8 Das Anschlagen von Lasten
Praxis Logistik